2. Januar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 2. Januar 1918

Unfälle beim Rodeln in Solingen

   Solingen. Vorsicht beim Rodeln! Kaum gestattet die
Schneedecke wieder, den Rodelsport auszuüben, so kommen auch wie-
der Meldungen über allerlei Unglücksfälle, die in den letzten Tagen
bei seiner Ausübung vorgekommen sind. Arm- und Beinbrüche sind
in großer Zahl zu verzeichnen. Ein Mädchen erlitt beim Rodeln auf
der Emilienstraße einen Beinbruch, ebenso ein vierzehnjähriger
Junge auf der Claubergerstraße, der sich einen Knöchelbruch zuzog.
Auf der großen Rodelbahn zu Stöcken kamen ebenfalls mehrere
leichtere Unglücksfälle vor. Kurz vor Redaktionsschluß wird uns noch
ein Unglücksfall aus Höhscheid (Zur Brücke) gemeldet, über dessen
Einzelheiten wir aber nichts näheres erfahren konnten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.