22. November 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 22. November 1917

Steckrüben und Muscheln finden auf dem Solinger Wochenmarkt wenig Zuspruch bei den Kunden

                            Vom Wochenmarkt.
   Der Markt ist heute ausschließlich von der Zentrale ver-
sorgt worden, weil die Landwirte wegen des gestrigen Feier-
tages ausgeblieben sind. Die Preise bewegten sich in den alten
Bahnen. Der Verkehr in der Markthalle war nicht sehr erheb-
lich. Der Verein der Gemüsehändler hatte einen Wagon
Steckrüben auf den Markt gebracht. Die Kauflust nach dieser
jetzt in so schlechtem Rufe stehenden Frucht war nicht groß.
Ebenso ist merkwürdigerweise der Umsatz von Muscheln nicht so
stark, wie man das bei der heutigen Fleischknappheit hätte an-
nehmen sollen. Sollte nicht die Qualität der uns überwiesenen
Muscheln die Ursache sein?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.