16. November 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 16. November 1917

Eine Rechtschutzstelle in Heidelberg warnt vor schnellen und unüberlegten Kriegstrauungen.

    –  Warnung vor übereilten Kriegstrauun-
gen. Die öffentliche Rechtsschutzstelle Heidel-
berg gibt bekannt: „Wiederholt sind in letzter
Zeit Fälle zu unserer Kenntnis gelangt, in
denen kriegsgetraute Paare schon wieder aus-
einanderstrebten. Kriegsgetraut ist man eben
schnell, eigene Kriegsscheidungen gibt es aber
nicht, und unsere Gesetzgebung macht Scheidun-
gen schwer. Kriegstrauungen waren ursprüng-
lich im Hinblick auf besondere Verhältnisse
vorgesehen, doch nach und nach sind sie leider
fast zur Modesache geworden. Jeder überlege
es sich wohl, ehe er den folgenschweren Schritt
tut!“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.