7. September 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 7. November 1917

Wertsteigerungen im Krieg sind keine Seltenheit.

   – Unsere sieben Sachen. In der Kriegszeit
hat vieles, alles einen ungeahnten Wert gewon-
nen, auch die welken Blätter, die der Wind von
den Bäumen jagt, werden aufgekauft. Und das
Butterbrodpapier wird von Tag zu Tag kost-
barer. Von Geschäftsleuten, welche ihre Zeit
verstehen, werden manche Gegenstände aufge-
kauft und aufgespeichert, die nach dem Kriege
einen erklecklichen Erlös zu bringen versprechen.
Diese Spekulation ist keine unzutreffende, denn
das knappe Rohmaterial wird noch geraume
Zeit auf sich warten lassen, und damit werden
gebrauchte Gegenstände zu sehr gesuchten Stük-
ken werden, zumal wenn sie etwas aufgearbeitet
und von neuen Fabrikaten nicht zu unterschei-
den sind. Die Begriffe “modern“ und „unmo-
dern“ werden dann kaum groß ins Gewicht fal-
len, denn besser etwas als garnichts. Zu diesen
vielfach aufgekauften und gehamsterten Gegen-
ständen gehören auch Möbel und Wohnungsein-
richtungen, auf die förmlich Jagd gemacht wird.
Der Preis der neuen Möbel, soweit sie über-
haupt zu haben sind, ist recht groß geworden,
zahlreiche junge Ehepaare haben sich überhaupt
noch keine Wohnungseinrichtungen beschaffen
können. Für die kriegsgetrauten Ehepaare,
bei denen der Mann im Felde steht, waren sie
ja auch nicht nötig. Wenn des Krieges Stürme

schweigen, wird also die Nachfrage erheblich
sein, und darum soll man heute nicht denken,
alte Sachen können bei einem lockenden Ange-
bot hingegeben werden. Zu einer Normal-Ein-
richtung wird es ja wohl nicht kommen, aber
Preise werden gelten, die dem herrschenden
Mangel an Rohstoffen entsprechen. Was wir
von unseren alten sieben Sachen haben, wollen
wir also fest in Händen behalten, auch das kau-
fen können von anderen Gegenständen soll
nicht zum Losschlagen veranlassen, denn man
weiß nicht, ob und wann es dies andere einmal
geben wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.