11. September 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Gas- und Wasserwerk“ 1902-1933, A 2863

Wilhelm Schmidt wendet sich auch im Namen seiner Mutter eindrucksvoll an das Troisdorfer Bürgermeisteramt mit der Bitte um einen Wasseranschluss. Seine eigene Wasserpumpe funktioniert trotz Reparatur nicht.

                                                                Troisdorf, den 11. 9. 1917
An
   das Königliche Bürgermeister – Amt
                                                  Troisdorf.

     Bezugnehmend auf das Vorsprechen meiner Mutter, der
Wtw.[Witwe] Frau Karl Schmidt wohnhaft Mendenstraße 1 betreffs Anlage der
Wasserleitung gestatte ich mir hiermit erg. nachstehendes zu unterbreiten.
     Seit dem 1. März 1916 bewohne ich mit meiner aus 5 Köpfen
bestehenden Familie die meiner Mutter gehörige Behausung in der
Mendenstraße Nr. 1. Seit dieser Zeit habe ich stets mit der vorhandenen
teils schlecht, teils wenig Wasser gebenden Pumpe Reparaturen auszu-
führen gehabt. Da ein richtiger Pumpenmacher in der ganzen Umgebung
nicht aufzutreiben war, war ich gezwungen alle möglichen ungeübten.
Handwerker in Anspruch zu nehmen, deren Unkosten ich zuletzt nicht
mehr in der Lage war zu bestreiten. Aus diesem Grunde habe
ich im vergangenen Winter 4 Monate lang das Wasser für
6 Personen und für mein Vieh bei dem Lokomotivführer Schlößer
holen müssen. Das dies mit großer Unannehmigkeit verbunden ist, ist
wohl leicht erklärlich.


     Wiederum habe ich nun seit 14 Tagen faßt kein Wasser. Das-
jenige was ich aus meiner Pumpe erziehle ist trüb und rostig.
Ich bitte daher das Wohll. Bürgermeisteramt erg. veranlassen
zu wollen den Anschluß von P. Schlößer bis zu meiner Wohnung
etwa 145 Meter herstellen zu lassen. Ich bitte um so mehr um die
Erfüllung meiner Bitte, da dieses Haus seit 1896 von Troisdorfer
Bürgern bewohnt ist und keinerlei Nutzen von den Wohlfahrtseinrich-
tungen, wie Gas, Elektrisch, Wasser, gute Straßen gehabt hat.
                                                                                    Hochachtungsvoll
                                                                                     Wilhelm Schmidt
                                                                                       Unterassistent


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.