12. Dezember 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 12. Dezember 1917

Der Opernsänger Max Roth gastiert zum erstenmal in seiner Heimatstadt Solingen

Solingen. Opernsänger Max Roth, unser Lands-
mann, wird bekanntlich am Dienstag den 18. d[ieses] M[ona]ts zum
ersten Male in seiner Vaterstadt in einer Oper auftreten, und
zwar hat er das Verdische Werk „Rigoletto“ gewählt,
dessen Titelrolle er singt. Ueber seine Mitwirkung bei einer
vor kurzem am Koblenzer Stadttheater gegebenen Aufführung
des „Rigoletto“ schreibt die „Kobl[enzer] Z[ei]t[un]g“: „Auf der Bühne war
Max Roth, aus dessen Munde jenes Wort (das eindrucksvolle
immer wiederkehrende, vorwärtsstrebende „der alte Mann ver-
fluchte mich“) immer wieder erschütterte, als Rigoletto der
spiritus rector, der den Faden des leidenschaftlich bewegten Ge-
schehens in der Hand behielt.“ – Für die Vorstellung ist die
Platzeinteilung so gestaltet, daß jeder Besucher bequem seinen
Platz finden und einnehmen kann. 1. und 2. Parkettplätze be-
finden sich unten im Saal, 1., 2. und 3. Rang oben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.