3. Oktober 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 03. Oktober 1917

Hindenburg – Geburtstagsfeier in Mechernich

Mechernich, 1. Okt[ober]. Auf Anregung und unter
dem Vorsitz des Herrn Pfarrers Reinermann fand gestern
hierselbst eine erhebende Feier zu Hindenburgs 70.
Geburtstag statt. Von Schulkindern sinnvoll vor-
getragene Gedichte wechselten ab mit schwungvollen
Gesängen eines gemischten Chores, zusammengestellt
aus der Gesangabteilung der Jungfrauen Congregation
und dem verstärkten Kirchenchor. Den Schluß bildete
ein kurzes Hindenburg-Festspiel. In seiner Ansprache
schilderte der Vorsitzende Hindenburg als eine edle

deutsche Gestalt, erfüllt von gewissenhafter Pflichtreue
und einem heiligen Gefühl der Verantwortung, Eigen-
schaften, die begründet sind in seinem tiefen Gottes-
glauben. Seine Zuversicht auf Deutschlands Sieg
und sein Glaube an unsere gerechte Sache müssen
auch uns veranlassen, treu auszuharren bis zum sieg-
reichen Ende. Herr Pfarrer Sanders (Roggendorf)
kennzeichnete die Note Wilsons an den Papst in ihrer
Gehässigkeit und stellte wirkungsvoll die edle Gestalt
unseres Herrschers dem Präsidenten der Vereinigten
Staaten gegenüber. In seiner Schluß-Ansprache mahnte
Herr Pfarrer Reinermann, die Begeisterung und Liebe zum
Vaterland auch durch die Tat zu beweisen. Dazu biete
sich für die Daheimgebliebenen die beste Gelegenheit
in reichlichem Zeichnem der Kriegsanleihe. Die Ein-
nahme bei der Festversammlung beträgt fast 200 M[ar]k.
Sie dienen als Gabe zu Hindenburgs Geburtstag und
werden zu Kriegswohlfahrtszwecken verwandt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.