11. September 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 11. September 1917

Das Deutsche Rote Kreuz erhält aus London genaue Informationen über deutsche Vermisste, Kriegsgefangene und Gefallene.

                 Vermißtennachforschung.
   Für die Angehörigen Vermißter und Gefangener, die gegen Eng-
länder gekämpft haben, dürfte es von Belang sein, daß auf Grund
einer zwischen den deutschen Rote-Kreuz-Vereinen und
dem Londoner amtlichen Nachweisebureau ge-
troffenen Vereinbarung eine besondere Ausfertigung der in London
allwöchentlich erscheinenden Listen regelmäßig nach Deutschland ge-
sandt wird. Die Liste enthält nicht nur die Namen aller neuen Ge-
fangenen, sondern gitb auch ausführlich Aufschluß über den Gesund-
heitszustand der Verwundeten und Kranken, über alle Verlegungen,
Austausche, Internierungen usw., sie meldet ferner alle in Gefangen-
schaft Verstorbenen und auch die auf dem Schlachtfelde aufgefundenen
Toten. Die Zustellung dieser für die deutschen Rote-Kreuz-Vereine
bestimmten Liste erfolgt auf besonderem Wege so schnell, daß die Hilfs-
stellen meist schon wenige Tage nach Erscheinen der Liste zur Aus-
kunftserteilung in der Lage sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.