1. April 1918

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Provinzialverband – Taubstummen- und Blindenwesen, Nr. 7760 Bl. 71.

Der Direktor der Blinden-Unterrichtsanstalt Düren berichtet dem Landeshauptmann, dass der Chefarzt der Dürener Lazarette dem General-Kommando direkte Verhandlung mit dem Landeshauptmann zur Nutzung der Unterrichtsanstalt als Lazarett vorgeschlagen hat. [Erste Korrespondenz hierzu erfolgte am 31.03.1918; nächste am 10. April 1918]

Transkription des handschriftlichen Schreibens:

Düren, den 1. April 1918.
Dem Herrn Landeshauptmann
in
Düsseldorf
zu berichten, daß der Chefarzt der Dürener Lazarette mir soeben
eröffnet; er würde dem General-Kommando zurückmelden,
daß die Prov[inzial] Blinden-Unterrichts-Anstalt eine sehr große Anzahl
Lagerstätten bereit stellen könne. Der Herr Landeshauptmann
aber sei keinesfalls erbötig, die Anstalt ihrem Zwecke als Un-
terrichtsanstalt zu entziehen. Das General-Kommando möge
mit ihm direkt verhandeln.
[Unterschrift Victor Baldus]



Diesen Blogbeitrag zitieren
Archiv des LVR (2018, 1. April). 1. April 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 28. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/csln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.