2. Januar 1918

Vorderseite des Schreibens Rückseite des Schreibens

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung –Beschlagnahme von Metallen, Nr. 8684.

Schreiben des Oberbürgermeisters der Stadt Düsseldorf an den Landeshauptmann mit der Bitte, die bereits ausgestellte Quittung über die Ablieferung von Metall zurückzugeben, um so die Auszahlung der Entschädigung abzuschließen. Anschließend ein Schreiben des Landeshauptmanns zur Rückforderung dieser Quittung vom Reichsschiedsgericht.

Transkription des handschriftlichen Schreibens:

[Vorderseite, unten]
[Unterschrift unter dem Maschinenschriftstück]
Der L[an]d[e]sh[au]ptm[ann] d[er] Rh[ein]prov[inz] I B 1441
D[üssel]dorf, den 10. Jan[uar] 1918
An das Reichsschiedsgericht
für Kriegswirtschaft


[Rückseite]
in Berlin W10 Victoriastr[aße]
Unter Bezugnahme auf das diesseitige
Schreiben vom 26. Sep[tember] vor[igen] J[ahres] I B 136[5]5
wird um Rückgabe der mit demselben
eingesandten Quittung des hiesigen
Oberbürgermeisteramtes über 234 Kilo
abgeliefertes Blitzableiterkupfer
ergebenst ersucht, weil sie vom Ober-
bürgermeisteramt als Unterlage
für das auszustellende Anerkennt-
nis verlangt wird.
[Paraphe Renvers]


1Tagebuch-Nr. der Abteilung I B des Büros des Landeshauptmanns.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.