19. September 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 19. September 1917

Wie wird nach dem schönen Sommer das Wetter im September werden?

  Solingen. Der erste Herbstmonat. Der unge-
wöhnlich schöne Sommer dieses Jahres hat uns weit weniger
als in anderen Jahren erkennen lassen, daß der Herbst vor der
Tür steht und daß sich die warme Jahreszeit ihrem Ende
nähert. Wohl bringt gerade der September nicht selten noch
eine Reihe sonniger und warmer Spätsommertage, aber diesen
Fällen stehen andere gegenüber, in denen der September seinen
Charakter als erster Herbstmonat nicht verleugnet, Jahre, deren
September andauernd kühl und regnerisch, direkt naßkalt und
herbstlich verläuft. Das letztere ist besonders nach einem
schönen und warmen Sommer der Fall, und seit dem Beginn
des 20. Jahrhunderts ist besonders schönen Sommern, wie 1903
und 1911, tatsächlich jedesmal ein recht unfreundlicher Herbst
gefolgt. Ob sich die alte Erfahrung auch in diesem Jahre
wieder bewahrheitet, bleibt abzuwarten: wissenschaftlich beruht
sie auf dem Umstand, daß nach einer längeren Periode vor-
wiegenden Sonnenscheins stets wieder Ausgleich in ent-
gegengesetzter Richtung, also eine längere Zeit vorwiegender
Trübung folgt. Trübes Wetter während der Herbstmonate ist
aber mit kühler und feuchter Witterung gleichbedeutend; schon
im September ist die Sonne in ihrer scheinbaren Jahresbahn
bereits wieder so weit nach Süden gewandet, daß ohne die
direkte Einwirkung der Sonnenstrahlen bei der schon erheb-
lichen Länge der Nacht eine stärkere Erwärmung nicht mehr er-
folgen kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.