19. November 1917

Vorderseite des Schreibens des Direktors des Landesarmenhauses in Trier Vorderseite des Schreibens des Direktors des Landesarmenhauses in Trier

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Kriegsbeihilfen, Gen., Nr. 8637.

Der Direktor des Landesarmenhauses in Trier bittet den Landeshauptmann um Lohnfortzahlung des zum Kriegsdienst eingezogenen Gärtners Wilhelm Rittmeyer, sowie um Auszahlung der Bezüge an die Ehefrau.

Transkription des handschriftlichen Schreibens:
[Vorderseite]
[Briefkopf]
Der Direktor
des Landarmenhauses
1459
Zu den Verfügungen vom
1) 31. August 1914: I A N[ummer] 12636
2) 3. September 1914: II A N[ummer] 7976

[rechte Spalte]
Trier, 19. November 1917


Der seit dem 19. Juli 1916
als Gärtner bei diesseitiger Anstalt
tätige Wilhelm Rittmeyer ist vom
12. d[es] M[onats] ab zur Fahne einberufen
worden. Auf die von mir an das
stellvertretende Generalkommando
VIII. Armeekorps gerichtete Reklama-
tion ist seither ein Bescheid nicht erfolgt.
Gemäß nebenangezogener Ver-
fügungen überreiche ich in der An-
lage eine Nachweisung über die der
Ehefrau und den drei unter 18 Jahre
alten Kindern des Genannten zu
zahlenden Bezüge.
Da Rittmeyer sich gegenwärtig
noch in seiner dienstfreien Zeit in den
Gärten der Anstalt beschäftigt, bitte
ich, demselben seinen Lohn und die
ihm gewährte Kriegsbeihilfe von
monatlich 33 M[ark] noch bis zum Ende
dieses Monats belassen und die der
Ehefrau und den Kindern zustehenden
Bezüge erst vom 1. Dezember c[urrentis]1 ab
auszahlen lassen zu wollen.
[Unterschrift]


[linke Spalte]
Landeshauptmann
der Rheinprovinz
Düsseldorf 7.XII. [19]17
[I] A 167362
[zur] G[efällige] K[enntnisnahme]
dem Herrn Direktor
des Landarmenhauses
in
Trier
mit der Mitteilung zurück-
gesandt, daß ich mit der Zah-
lung des Lohnes des […] Ritt-
meyer bis Ende dieses Mo-
nats einverstanden bin.
Die Bezüge der Ehefrau und
Kinder werden, wie in der
anliegenden Nachweisung
in rot berichtigt, ausge-
zahlt.
[gezeichnet von Renvers]
An
den Herrn Landeshauptmann
zu
Düsseldorf


[Rückseite]
Der Direktor des Landarmenhauses Trier, den 13. Dezember 19[17]
1505
Landeshauptmann d[er] Rheinprovinz
24. DEZ[ember] 1917 Abt[eilung] I A
Nr. 18186
Urschriftlich
dem Herrn Landeshauptmann
Düsseldorf
nach Kenntnisnahme zurückgereicht.
[Unterschrift]
D[üsseldor]f, 27./12. 17.
Zu den Akten
d[er] L[andeshauptmann] d[er] Rh[einprovinz]
[Paraphe Renvers]
Kriegsbeihilfe


1 Die Abkürzung cr. steht für currentis und bezieht sich, je nach der Stellung in der Datumsangabe, auf das laufende Jahr bzw. den laufenden Monat. Hier ist das laufende Jahr gemeint, also 1917.
2 Tagebuch Nr. der Abteilung I A vom Büro des Landeshauptmanns der Rheinprovinz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.