24. August 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 24. August 1917

Die bei der illegalen Schlachtung beschlagnahmte Schweine gehen in den Besitz der Stadt Solingen über

   Solingen. Die beschlagnahmten Schweine. Es
steht nunmehr wohl fest, daß die vor einigen Tagen gelegentlich
der Aufdeckung der Geheimschlächterei an der Hochstraße be-
schlagnahmten Schweine in den Besitz der Stadt Solingen über-
gehen werden. Die Entscheidung darüber steht dem Vieh-
handelsverbande zu. Selbstverständlich werden die Tiere später
der Stadt angerechnet werden. Das ist aber um so leichter zu
ertragen, als die Schweinelieferungen durch den Viehhandels-
verband an unsere Stadt in der letzten Zeit eigentlich nur in
der Theorie bestanden. Es zeugt von einer großen Gewissen-
losigkeit des Landwirtes, der die Schweine geliefert, daß er
auch drei trächtige Mutterschweine mit verkauft
hat. Eines der Tiere ist bereits dem Messer des Schlächters
zum Opfer gefallen, während die beiden andern sofort in sorg-
same Pflege gegeben worden sind, um mitzuhelfen, den Be-
stand von städtischen Schweinen zu vermehren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.