24. Juli 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 24. Juli 1917

Städtische Prämie für erlegte schädliche Schmetterlinge in Solingen

   Solingen. Ertragreiche Schmetterlingsjagd.
Die Stadt Solingen hatte wegen der großen Gefahr, die die in
diesem Jahre massenhaft auftretenden Kohlweißlinge für die
Kohlernte bedeuten, auf jeden abgelieferten Kohlweißling eine
Prämie von 1 Pfennig ausgeschrieben. Jetzt wird mitgeteilt,
daß schon 50 000 dieser geflügelten Schädlinge abgeliefert sind.
An einem Tage wurden allein annähernd 6000 Stück „zur
Strecke gebracht“. Für die bisherige „Schmetterlingssammlung“
hat die Stadt also 500 Mark ausgegeben.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2017, 24. Juli). 24. Juli 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 25. April 2024, von https://doi.org/10.58079/csbv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.