11. Juli 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 11. Juli 1917

Warnung vor Hamsterfahrten Solinger Bürger an Mosel und in die Eifel

                     Keine Hamsterreisen.
   Der Landrat von Cochem läßt uns folgende Notiz zugehen:
   Aus dem Kreise Solingen treffen in größter Zahl Personen an
der Mosel und in der Eifel ein, die dort versuchen, verbotswidrig
der öffentlichen Bewirtschaftung unterliegende Nahrungsmittel zu
erwerben. Der Ankauf und die Ausfuhr dieser Lebensmittel ist ver-
boten. Die Polizeibeamten sind angewiesen, diese Nahrungsmittel
ohne Ausnahme zu beschlagnahmen. Eine Vergütung
für die beschlagnahmten Waren gibt es nicht. Zur Warnung vor
weiteren Reisen sei dieses zur Kenntnis gebracht:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.