7. Juli 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 7. Juli 1917

Neuwahl des Arbeiterausschusses der Eisenbahnhauptwerkstatt Opladen ein Erfolg der freien Gewerkschaften

   Opladen. Arbeiterausschuß-Wahlen. Bei der
am 5. d[iesen] M[ona]ts vorgenommenen Neuwahl zum Arbeiterausschuß
der hiesigen Eisenbahnhauptwerkstatt entfielen von den zu
wählenden 12 Mitgliedern auf die Liste des Deutschen
Einsenbahner-Verbandes (freier) 6, auf den Zen-
tralverband Elberfeld (christlich) 4, auf den Trier-
Berliner Verband (wirtschaftsfriedlich) 2 Vertreter. Ein schöner
Beweis, daß man hier auch die Notwendigkeit der modernen
Arbeiterorganisation erkannt hat und daß für die Eisenbahner
die Parole lautet: Hinein in den Deutschen Eisen-
bahner-Verband!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.