23. Juni 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 23. Juni 1917

Unzulässige Kopplungsgeschäfte auf Solingens Wochenmarkt

   Solingen. Keine Möhren ohne Erbsen! Eine
ganze Anzahl Händlerinnen gebrauchten heute morgen auf
dem Wochenmarkte einen verurteilenswerten Trick, um ihre
sündhaft teuren Erbsen an die Frau zu bringen. Wer Möhren
kaufen wollte, der bekam den Bescheid: Die kriegen Sie
nur, wenn Sie auch Erbsen nehmen! Die Händ-
lerinnen scheinen sich zu „fühlen“. Sie pfeifen auf Verord-
nungen und Strafandrohungen. Den Käuferinnen widerstrebt
es naturgemäß, bei solchen Gelegenheiten die Marktpolizei
mobil zu machen. Darauf verlassen sich die Verkäuferinnen.
Zurückhaltung ist deshalb nicht am Platze. Die Käuferinnen
mögen in jedem derartigen Falle Beschwerde bei der Markt-
polizei führen!



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2017, 23. Juni). 23. Juni 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 2. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cs6f

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.