6. Juni 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 6. Juni 1917

„Tonerde im Backpulver“

   Solingen. Tonerde im Backpulver. Von der Firma
Gustav Boit jr. in Elberfeld sind Backpulver unter der Bezeichnung
„Vanillin-Backpulver und Backpulver“ in den Verkehr gebracht
worden. Die Polizeiverwaltung in Elberfeld hat eine chemische
Untersuchung veranlaßt. Dabei ergab sich das Pulver als außer-
ordentlich minderwertig. Unter anderem waren allein 12½ Prozent
in Salzsäure unlösliche Stoffe. Dieser in Salzsäure unlösliche
Teil wurde durch Schmelzen mit einem Gemisch von kohlensaurem
Natron und kohlensaurem Kalk ausgeschlossen und die Bestandteile
des näheren untersucht. Es wurde gefunden: Tonerde, Eisen-
oxyd, Calciumoxyd, Kieselsäure. Es besteht somit der in Salzsäure
unlösliche Teil aus Ton (kieselsaurer Tonerde). Vor dem Ankauf
wird gewarnt.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2017, 6. Juni). 6. Juni 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 24. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cs32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.