17. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 17. August 1917

Die Bevölkerung bereitet sich wirtschaftlich und militärisch bereits auf den kommenden Kriegswinter vor.

   – rc. Der vierte Kriegswinter kommt,
niemand zweifelt mehr daran und man muß
sich fast wundern, wie schnell und still die
allgemeinen Friedenshoffnungen begraben
sind, obwohl der Entschluß sich noch einmal
für einen Winterfeldzug zu rüsten für den
Feldherrn und das Heer an der Front wie
für das Heimatheer wahrlich nicht leicht ist.
Wie rüsten wir uns? Diese Frage be-


herrscht das ganze öffentliche und private
Leben. – Daß unsre Heeresleitung nichts
versäumt, deß sind wir gewiß und wir wer-
den wieder manchen Verzicht zu leisten ha-
ben zu gunsten unserer kämpfenden Brüder,
aber wir leisten ihn gern. – Auch die wirt-
schaftliche Zurüstung dieses Winters macht
uns aus zwei Gründen weniger Sorge, wie
die vorjährige. Erstens ist nach allen bis-
herigen Nachrichten die Ernte, besonders die
Kartoffelernte besser als die des Jahres
– Sodann hat man in den vergange-
nen Jahren sehr vieles gelernt, was man
nicht wieder tun wird. – Dennoch werden
an die Geduld und Spannkraft des Volkes
hohe Anforderungen herantreten, und es
wird alles darauf ankommen, daß wir dem
Feind nicht den Gefallen tun, worauf er
allein wartet, und versagen, ehe der U-Boot-
Krieg gewirkt hat. – Die Erkenntnis, daß
die Kriegstreiber nicht wie manche Leute
leichtfertig hie und da noch aussprechen, im
eigenen Lande, sondern ganz allein im Lager
unsrer Feinde zu suchen sind, ist jetzt so all-
gemein bei allen einigermaßen urteilsfähi-
gen Menschen aller Richtungen und Parteien
von der Rechten bis zur Linken, daß das
deutsche Volk auch geschlossen dasteht in dem
Willen: das Vaterland vor fremder Raub-
gier zu bewahren durch treues Aushalten
und durch Überwindung alles dessen, was
der in den vierten Winter gegen unsern
Willen verlängerte Krieg mit sich bringt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.