3. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 3. August 1917

Ostseebäder, Küstenorte und Rügen dürfen nur mit einem speziellen Ausweis betreten werden.

     – Das Betreten der Ostseebäder. Das stell- 
vertretende Generalkommando 2. Armee-Korps
gibt bekannt: Jedes Betreten der im Korps-
bereich liegenden Ostseebäder und Küstenorte
sowie der Insel Rügen ist von der Erteilung
eines besonders vorgeschriebenen von der Poli-
zeibehörde des Wohn- oder dauernden Aufent-
haltsortes des Antragstellers auszustellenden
Ausweises abhängig. Für gemeinsem unter
Führung reisender Schulinder (Ferienkolonien)
bestehen besondere Erleichterungen. Zuwider-
handlungen gegen diese Bestimmungen sind
strafbar, außerdem haben sie die Ausweisung aus
den in Frage kommenden Ortschaften zur Folge.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.