3. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 3. August 1917

Kohlraupen sollen vernichtet werden.

      – Die Kohlraupengefahr. Die trockene
Witterung der vergangenen Wochen hat die
Entwicklung des Kohlweißlings sehr begün-
stigt. Die Falter fliegen in solchen Mengen
umher, daß mit einer außergewöhnlich gro-
ßen Raupenzahl zu rechnen ist die unsere
Kohlfelder erheblich gefährden kann. Die-
ser Gefahr wird dadurch entgegen getreten,
daß die an den Kohlblättern sitzenden Eier-
häufchen durch wiederholtes Zerreiben zwi-
schen den Fingern vernichtet und die Rau-
pen aus den Kohlköpfen immer wieder sorg-
fältig herausgeholt werden. Die Mithilfe
der Kinder bei dieser Arbeit wäre sehr zu
wünschen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.