7. April 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 7. April 1917

Ein „vaterländischer Abend“ zur Stärkung des Durchhaltewillens der Leichlinger Bevölkerung

Leichlinger Abend.
   Hindenburg ruft! Auch hinter der Front
heißt es: Zusammentragen von Munition!
Groß waren bisher in Leichlingen die Erfolge.
Mit freudiger Genugtuung sei festgestellt,
daß die erdrückende Mehrheit der Leichlinger
Bevölkerung eine wunderbare Kraft und Aus-
dauer in der jetzigen, schweren Zeit gezeigt hat.
Das Osterfest ist so recht geeignet, Herz, Gemüt
und Geist neu zu stählen, zu weiterem, wert-
vollen Durchhalten!


   Daher findet am Ostermontag, den
9. d[ieses] M[ona]ts, nachmittags 5 Uhr, in den
oberen Sälen Meis (Brücke) ein
           Außerordentlicher
        Vaterländischer Abend
statt.
   Hierzu laden wir die gesamte Leichlinger
Bevölkerung freundlichst ein.
Der Vaterländische Hilfsausschuß.
   I[m] A[uftrag] Klein, Bürgermeister
Anmerkungen: 1. Kinder unter 14 Jahren
   haben nur in Begleitung Erwachsener
   Zutritt. 2. Einlaß nicht vor ½ 5 Uhr.
   3. Es besteht kein Trinkzwang. 4. Mit-
   wirkende sind: Gymnasialdirektor Metzen –
   Opladen, Hauptrede; Herr Rektor Binder.
   Ferner: Fräulein Elsbeth Lang,
   Ortsdichterin, die Schulen Kirchstraße
   und Förstchen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.