20. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 20. Juli 1917

Es findet eine Zählung aller Betriebe des deutschen Mittelstandes statt.

    –  Die gewerbliche Betriebszählung, die
Mitte August stattfinden soll, wird dem
deutschen Mittelstand neue Schreibarbeit ver-
ursachen, aber es wird doch eine Aufstel-
lung sein, die den Betriebsinhabern Freude
bereitet. Muß der neueste Stand der Ge-
werbebetriebe doch dartun, unter welchen
Mühsalen und in welcher Ausdauer sich das
deutsche Gewerbe auch da, oder vielmehr
gerade da, behauptet hat, wo keine Kriegsge-
winne zu haben waren, sondern es sich nur
um die Behauptung der Selbstständigkeit
handelt. Wenn über die vielen Tausende
von mittleren und kleineren Betrieben we-
gen der großen Kriegslieferungsanlagen fort-
gesehen ist, so wird sich doch durch jede neue
Aufnahme erweisen, wie nützlich sie durch
ihre Tätigkeit der Allgemeinheit geblieben
sind. Es ist zu erwarten, daß fortan den
berechtigten Wünschen des Gewerbestandes
noch mehr als bisher Rechnung getragen
werden wird, zumal auf die Gewerbe die
Kriegsabgaben alle mehr oder weniger am
meisten lasten; die Gewinnung und Erhal-
tung der Arbeitskräfte usw. aber Schwierig-
keiten bereitet, die das Privatpublikum nicht
kennen lernt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.