8. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 8. Juli 1917 

Besonders wertvolle Glocken können von der Beschlagnahme befreit werden.

     Zur Beschlagnahme der Glocken hat Kir-
chenmusikdirektor Prof. Biehle, Privatdo-
zent an der Berliner Technischen Hochschule
in einer Eingabe an die zuständigen Stellen
darauf hingewiesen, daß in der Bekanntma-
chung, betreffend die Beschlagnahme, wohl
der wissenschaftliche und kunstgewerbliche
Wert alte Glocken in besonderen Fällen schü-
tzen soll, nicht aber der Klangwert. Es sind
daraufhin in Preußen und Sachsen Maß-
nahmen auf volle Anerkennung auch des
Klangwertes getroffen worden. Es können
alle Glocken, deren musikalischer Gehalt in
besonderem Grade nachweisbar ist, von der
Enteignung befreit werden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2017, 8. Juli). 8. Juli 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 28. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/crr4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.