6. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 6. Juli 1917 

Gegen unerlaubte Hausschlachtungen wird vorgegangen.

    –  Die unerlaubten Hausschlachtungen
Ein weitverbreitet. Gerücht wollte wissen, daß
die Reichsleitung ein allgemeines Verbot der
Hausschlachtungen beabsichtige. Das trifft
nicht zu. Wohl aber sind andere einschnei-
dende Maßnahmen geplant, um den bei den
Hausschlachtungen eingerissenen Mißbräu-
chen entgegenzuarbeiten. Nach einer Aufstel-
lung ist nämlich mindestens eine Million
Schweine auf irgend eine Weise „verschwun-
den“, daß heißt durch unerlaubte Schlach-
tungen der allgemeinen Fleischrationierung
entzogen. Die Maßnahmen gegen die uner-
laubten Hausschlachtungen sollen in aller-
kürzester Zeit bekanntgegeben werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.