2. Mai 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 02. Mai 1917

Keine Befreiung vom vaterländischen Hilfsdienst

Schleiden, 30. April. Das Zeichnungsergebnis
auf die 6. Kriegsanleihe ist in unserem Kreise hoch-
erfreulich gewesen. Allein die Kreissparkasse konnte
sich mit dem bei keiner früheren Anleihe erreichten
Betrage von 1 ¼ Millionen Mark beteiligen. Auch
an den übrigen Zeichnungsstellen ist dem Vernehmen
nach die Beteiligung der Kreiseingesessenen sehr erfreu-
lich gewesen. Der Dank des Vaterlandes ist allen
Zeichnern gewiß! Ganz besonderer Dank sei aber
hiermit ausgesprochen allen denjenigen, welche sich in
den Dienst der Werbearbeit für die 6. Kriegsanleihe
gestellt haben, namentlich den Herren Pfarrern und
Lehrern und den sonstigen Herren, welche als Redner
in den Werbeversammlungen aufgetreten sind. Wenn
wir alle wie bisher gemeinsam der Sache des Vater-
landes dienen, so kann der Lohn, ein baldiger, ehren-
voller Friede, nicht ausbleiben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.