20. März 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. März 1917

Trostloses Angebot auf Solingens Wochenmarkt

              Vom Wochenmarkt.
   Der Wochenmarkt bot heute wieder das alte trostlose Bild.
Die Stadt ließ Auslandsmöhren verkaufen. Das Pfund kostete
35 Pf[enni]g. Außerdem war ein Landwirt erschienen, der etwas
Suppengrün und Feldsalat feilbot. Die vorhandenen Bestände
waren im Augenblick ausverkauft. Das Kriegsernährungsamt
hat nunmehr Höchstpreise für Sauerkraut festgelegt, hoffentlich
wird recht bald auch der Verkauf freigegeben. Bei den jetzigen
Gemüsemangel muß das in kürzester Zeit geschehen, um so mehr
als die Steckrüben für den menschlichen Genuß meistens nicht
mehr zu gebrauchen sind.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2017, 20. März). 20. März 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 18. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/crod

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.