29. Juli 1917

Kreisarchiv Euskirchen, EU I Bd. 1167. Control[l]e der Ausfuhr von Lebensmitteln: Bericht der Stadtverwaltung Euskirchen über den Abschluß der Ermittlungen gegen die Haushälterin des Pfarrers Müllers aus Solingen an das Landratsamt Euskirchen vom 29. Juli 1917

Ersatz für die beschlagnahmten Lebenmittel

Der Bürgermeister
J[ournal]Nr. 1444
Euskirchen, den 29 Juli
Urschr[iftlich]
mit dem Berichte zurückgereicht, dass dem Antragsteller
nach Erledigung des Strafverfahrens der Höchstpreis
für die beschlagnahmten Sachen, die vom Gericht nicht
eingezogen wurden, im Betrage vom 54,42 Mark heute übersandt wor-
den sind.
Wie aus dem beiliegenden Schreiben zu ersehen ist, konnte
die Verfügung nicht früher erledigt werden.
I[n] V[ertretung] Aljininger
[Eingangsstempel Landratsamt vom 8.7.1917] z. d. A. 31.7.17


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.