17. März 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 17. März 1917

Gedankenlosigkeit zerstört die Saat auf Feldern

   Ohligs. Schont die Saatfelder! Man sollte an-
nehmen, daß in der jetzigen Zeit der Lebensmittelknappheit
alt und jung die sprossenden Saatfelder als ein Heiligtum
ansehen würde. Daß das leider nicht der Fall ist, beweist
die Tatsache, daß die Polizei eine ganze Anzahl Arbeiter und
Arbeiterinnen aus den Ortschaften Bavert und Schnittert, die
im Kronprinzwerk arbeiten, zur Bestrafung notieren mußte,
weil sie, statt den breiten, gut erhaltenen Weg zu ihrer Ar-
beitsstelle zu benutzen, über die Saatfelder der Frau Fried-
rich Bruchhaus gelaufen sind. Einige sind sogar mit
Karren und Wagen über die Felder gefahren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.