9. März 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 9. März 1917

Beschlagnahmte Bohnen dienten in Wald als Pferdefutter

   Wald-Mangenberg. Bohnen als Pferdefutter.
Vor einigen Tagen wurden bei einem Fabrikanten mehrere
Säcke mit sogenannten Pferdebohnen beschlagnahmt. Der Mann
hatte die Bezeichnung „Pferdebohnen“ so wörtlich genommen,
daß er sie an seine Pferde verfüttert hat. Da aber die Pferde-
bohne jetzt eine gesuchte und gern gegessene Hülsenfrucht ist, die
der menschlichen Ernährung dient, sollen die beschlagnahmten
Bohnen diesem Zwecke jetzt zugeführt werden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2017, 9. März). 9. März 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 28. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/crlv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.