27. April 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 27. April 1917 

Maßnahmen gegen die Hamsterplage.

       – Gegen die Hamster-Vermehrung. Trotz
des strengen Winters haben sich vielfach die
Hamster (diesmal sind die vierbeinigen gemeint)
so vermehrt, daß die Feld- und Gartenbesitzer
zur Vernichtung aufgefordert sind. Mittel dazu
sind Ausgraben, Ausgießen der Löcher mit
Wasser (noch besser mit Mistjauche) und Gift-
legen. Zum letzten ist polizeiliche Erlaubnis
nötig. Auch darf das Gift nicht frei auf die
Erde gelegt, sondern muß in den Bau gebracht
werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.