17. März 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 17. März 1917

Veröffentlichung der Statuten des Kriegs-Hinterbliebenen-Fürsorge-Vereins im Kreis Schleiden

Kriegs-Hinterbliebenen-Fürsorge-Verein
des Kreises Schleiden
Der Verein hat seine Tätigkeit aufgenommen und findet
überall warmen Zuspruch.
Sein Vorstand ist gebildet:
Erster Vorsitzender: Landrat Graf von Spee.
Zweiter Vorsitzender: Bürgermeister Freericks.
Schriftführer: Rektor Eschbach
Kassierer: Rendant König.
1. Der jährliche Beitrag beträgt 1 Mark.
2. Lebenslängliche Mitgliedschaft wird durch einen einmaligen
Beitrag von 50 Mark erworben.
3. Jeder kann durch einen einmaligen Beitrag von 100 Mark
lebenslängliches Ehrenmitglied werden:
Höhere Beiträge sind zur Förderung der guten Sache
herzlich willkommen.
Alle Mitgliedsbeiträge und Spenden sind auf das Konto
Nr. 8150 bei der Kreissparkasse durch Postscheckkonto Cöln
Nr. 7009 einzuzahlen.
Jedes Mitglied erhält eine Mitgliedskarte.
Die schriftlichen Sachen sind an den Schriftführer
Rektor Eschbach zu richten.
Schleiden, den 15. März 1917
Der Vorstand
Graf von Spee   Eschbach  König.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Kreisarchiv Euskirchen (2017, 17. März). 17. März 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/crh1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.