5. November 1914

5NovAsperden

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 5.11.1914, Lokalteil.

Bericht über die Liebestätigkeit in Asperden.

Asperden, 4. Nov. Kriegs-Liebestätigkeit. Ohne viel Aufhebens, aber vielleicht mit umso größerem Erfolge hat die freiwillige Liebestätigkeit bei Beginn des Krieges in unserer Gemeinde eingesetzt. Die alsbald eingeleiteten Sammlungen hatten ein sehr gutes Ergebnis. Den zurückgebliebenen Familien werden neben den Reichsunterstützungen so hohe Unterstützungen gewährt, dass eine direkte Not der Familien so gut wie ausgeschlossen ist. Was nun die Liebestätigkeit für die Krieger selbst anbelangt, so haben die hiesigen Vereine ihren Kriegern bereits Liebesgaben aller Art zukommen lassen. Ganz besonders aber haben sich die Jungfrauen unserer Gemeinde zu gemeinsamer Arbeit zusammengetan und schon in kurzer Zeit unzählige Sachen fertiggestellt. So konnte gestern eine zweite Sendung von vier großen Schließkörben, welch’ letztere Strümpfe, Puls- und Brustwärmer, Hemden, Leibbinden, Decken, Halsbinder, Unterbeinkleider usw. enthielten, der Sammelstelle des Roten Kreuzes übergeben werden. Dass gleichzeitig die Bestrebungen für die Allgemeinheit nicht vernachlässigt wurden, bedarf wohl kaum der Erwähnung. Die Sammlungen für das Rote Kreuz – die noch nicht abgeschlossen sind – haben bisher schon einen namhaften Betrag ergeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.