28. Juni 1918

Ausweis1918aAusweisHelene Schreiber1918a

Sammlung Walter Schreiber, Stadtarchiv Goch.

Helene Schreiber erhält von der Stadt Goch einen Ausweis.
Es wird bescheinigt, das sie der Spionage unverdächtig ist.
 

Ausweis für die unten abgebildete Frl. Helene Schreiber wohnhaft zu Goch
Dienstsiegel: Polizei-Verwaltung Goch.

Es wird hierdurch bescheinigt, dass Frl. Helene Schreiber die deutsche Reichsangehörigkeit besitzt und nach jeder Richtung hin, insbesondere bezüglich Spionage durchaus unverdächtig ist, sowie dass die Photografie den Inhaber darstellt und die Unterschrift von ihm eigenhändig geleistet ist.
Goch, den 28.6.1918
Die Polizeiverwaltung
Der Bürgermeister
Im Auftrage
Bucker
Oberstadtsekretär


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.