30. September 1914

19140930_Fehlender Aufsatz 19140930_Fehlender Aufsatz2

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 30. September 1914

Ein nicht näher beschriebener Lehrer berichtet in einer Zeitung, aus welchen Gründen seine Schüler ihren Aufsatz nicht geschrieben haben. Einer von ihnen gab sein Heft doch ab, jedoch nicht den gewünschten Aufsatz.

Warum der Aufsatz nicht angefertigt wurde.
In der „Täglichen Rundschau“ erzählt ein
Seminar-Oberlehrer folgendes Geschichtchen:
„Meine Siebzehnjährigen sollten zum 26. August
einen Aufsatz abgeben. Einen Tag vorher ver-
tauschten einige – glücklicherweise – die Feder
mit dem Gewehr. Einer von diesen hat aber doch
Das Heft abgegeben. Unter dem Thema steht:
„Wegen Teilnahme am Weltkrieg nicht angefer-
tigt.“ Und dann folgende Verse:

„Weil nach Spandau ich gegangen
Und zu lernen angefangen,
Wie man Russen, Briten, Serben
In dem Kriege haut zu Scherben,
Wie Franzosen man versohlt
Und sich ihre Fahnen holt,
Kann ich mich zu diesem Heftchen
Mit dem Aufsatz nicht beschäftgen.“



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2014, 30. September). 30. September 1914. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 24. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cm14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.