1. Februar 1917

bast_01_02_1917_c

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 1. Februar 1917

Solinger Wochenmarkt musste schließen, weil kein Gemüse angeliefert worden war

                        Vom Wochenmarkt.
   Es ist erreicht! Der heutige Wochenmarkt fand gegen
11 Uhr vormittags ein vorzeitiges Ende, weil die Händler außer
Apfelsinen nichts mehr zu verkaufen hatten. Wegen Trans-
portschwierigkeiten waren die Zufuhren von Gemüse aus Hol-
land und Belgien ganz ausgeblieben. Die Gemüsebauern aus
dem unteren Kreise waren natürlich auch nicht erschienen. Diese
Leute; deren Hauptabsatzgebiet früher Solingen war,
liefern ihr Gemüse jetzt hauptsächlich nach Elberfeld und
Dortmund. Wie wir hören, haben diese Städte mit der
Obst- und Gemüse-Verwertungsgesellschaft in Opladen
Lieferungsverträge abgeschlossen. Wir sind also jetzt auf die
Dauergemüse angewiesen, die die Stadt im vorigen Herbst in
weiser Voraussicht aufgestapelt hat. Hoffentlich zeigt
der Wettergott bald ein weniger grimmiges Gesicht, so daß der
starke Frost die Zufuhr von Gemüse und Kartoffeln nicht mehr
hindert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.