13. Januar 1917

13011917-beschlagnahme-orgelpfeifen

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 13. Januar 1917

Beschlagnahmung von Orgelpfeifen und anderen Zinnpfeifen

Schleiden, 11. Jan[uar] Beschlagnahme, Bestands-
erhebung und Enteignung von Prospektpfeifen aus
Zinn von Orgeln und freiwillige Ablieferung von
anderen Zinnpfeifen, Zinnschalleitern u[nd] s[o] w[eiter] von Orgeln
und sonstigen Musikinstrumenten. (N[umme]r. M. 1/12. 16.
K[riegs]R[ohstoff]A[bteilung]) Am 10. Januar 1917 ist eine neue Be-
kanntmachung in Kraft getreten, die neben einer Melde-
pflicht eine freiwillige Ablieferung, aber auch eine
Beschlagnahme, Enteignung und Einziehung von voll-
ständig aus Zinn bestehenden stummen und sprechenden
Prospektpfeifen, d[as] h[eißt] denjenigen zinnernen Orgelpfeifen,
die im Prospekt einer Orgel – von außen sichtbar –
untergebracht sind, oder waren, oder noch eingebaut
werden sollen, vorsieht. Alle näheren Einzelheiten er-

geben sich aus dem Wortlaut der Bekanntmachung
und den Ausführungsbestimmungen, welche die mit
der Durchführung beauftragten Kommunalbehörden
erlassen. Die Veröffentlichung erfolgt in der üb-
lichen Weise durch Anschlag und Abdruck in den
Tageszeitungen; außerdem ist der Wortlaut der
Bekanntmachung auf den Bürgermeisterämtern einzu-
sehen. Betreffs der Ersatzfrage sei erwähnt, daß be-
reits vor dem Kriege die durch die Bekanntmachung
betroffenen Orgelpfeifen durch das billigere, aber für
den hier in Frage kommenden Zweck gleich gut brauch-
bare Zinn ersetzt wurden. Ein großer Teil der
Prospektpfeifen ist sogar ohne weiteres entbehrlich, da
die Orgeln auch dann benutzbar bleiben, wenn diese
Prospektpfeifen ausgebaut und nicht sogleich ersetzt werden.
Auf besonderen kunstgewerblichen oder kunstgeschicht-
lichen Wert, der durch behördlich eingesetzte Sachver-
ständige festzustellen ist, wird die erforderliche Rücksicht
genommen werden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.