27. August 1917

0_1_23_59_27_august_1917
Stadtarchiv Düsseldorf, „Tagebuch Willy Spatz“ 1914-1919. 0-1-23-59.0000

Alle Scans zum Tagebucheintrag vom 27. August 1917

Willy Spatz (1861-1931) war Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Montag, den 27. August.
 
Die Generaloffensive ermattet“, so lautet die Hauptüberschrift in unserer Zeitung heute Morgen mit dem Zusatz: nur an der italienischen Front waren die Kämpfe abermals äußerst heftig. – Ueber die Gesamtlage findet sich Folgendes: „Die Herren in London und ihre Trabanten in Paris,
Rom usw. haben längst erkannt, daß die Kriegskarte nicht mehr entscheidend zu ihren Gunsten geändert werden kann. Wenn sie trotzdem die Waffen weiter sprechen lassen, so tun sie es, weil sie von einer Verlängerung des Kriegs neue Trümpfe für den Frieden erwarten. Sie hoffen in erster Linie, daß es ihnen gelingen wird, die Mittelmächte vor die Friedensnotwendigkeit zu stellen und so die Kriegskarte für den letzteren auszufalten. Die Entente will durch wirtschaftlichen u. politischen Druck die Lage des Feindes so gestalten, daß er früher oder später nachgeben muß. Und die Anstrengungen auf den Kriegsschauplätzen dienen nur dazu, dieses Spiel zu verhüllen und damit zu fördern. Die Kriegshilfe, die Amerika zugewiesen ist, soll in erster Linie diesen wirtschaftlichen u. politischen Druck betätigen, während sie in militärischer Hinsicht in der Hauptsache als Drohung wirken soll. – Das sind die Ausblicke des „letzten“ Kriegsjahres, wie der neue Staatssekretär des Auswärtigen das eben angebrochene Kriegsjahr dieser Tage genannt hat.“ –

[Artikel „Französischer Vorstoß bei Samogneux abgewiesen.“ / Artikel „Schwere Kämpfe im Gebiete des Monte San Gabriele.“]

[Fortsetzung des Artikels. / Artikel „Munitionslager südlich von Doiran in die Luft gesprengt.“ / Grafik und Gedicht „Herbstmorgen“]

[Karikatur „Arbeitsteilung“ / Karikatur „Der Bauch“ / Karikatur „Theatergespräch“]

[Karikatur „Bei Kriegsgewinnlers“]

[Karikatur „Das Abendteuer der Entente“ / Humoristischer Text „Wir saßen in Ruhestellung […]“ / Humoristischer Text „Bei unserem Bataillon […]“ / Humoristischer Text „Wir saßen gerade […]“]

[Karikatur „Helden und Spießer“ / Karikatur „Zeitgemäß“]

[Karikatur „Bewölkter Horizont“]

3066.

[Karikatur „In Flandern“]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.