20. Dezember 1916

bast_20_12_a

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. Dezember 1916

Belgisches Beutegeschütz und Weihnachtsbaumverkauf auf dem Neumarkt in Solingen

    Christkindlein und schwere Artillerie.
   Wie reimt sich das zusammen? Ja, wer wissen will, wie
sich das zusammenreimt, der muß dem Streben nach Erkenntnis
schon ein kleines Opfer bringen. Er muß sich nach dem Neu-
markte in Solingen bemühen und muß dort einen Rundgang
machen. Aber sein Gang wird belohnt. Und wenn er mit
einem für Kontraste empfänglichen Auge begabt ist, dann wird
er eins der eigenartigsten Bilder genießen, die er je ge-
schaut hat.


   Auf dem Neumarkt in Solingen macht sich jetzt nämlich das
Christkindlein breit. Es ist mit einem Schwarm allerliebster
deutscher Waldkinder dort eingezogen, kurz: das Christkindchen
bietet dort harz- und nadelduftende Weihnachtsbäume
an. Der Neumarkt ist in eine Tannenkultur, in eine Fichten-
schonung verwandelt. Wer jetzt da vorbeigeht, dem stiehlt sich
ein menschliches Rühren ins Herz, wonnige Bilder verlebter
fröhlicher und seliger Weihnachten tauchen in seiner Erinnerung
auf und die Verheißung von „Frieden auf Erden“ ergreift von
seiner Vorstellungswelt Besitz. Erinnerungsselig und hoffnungs-
freudig schweift sein Auge über das milde Grün der jungen
Gäste aus dem Walde…
   Aber, was ist denn das? Der Blick bleibt an einem dicken,
schwarzen, klobigen Pfahl hängen, der sich aus dem lichten Grün
schräg zum Himmel reckt. Nanu, das sieht ja verdammt ein-
farbig-ernsthaft aus! Der Beschauer führt seine Sehwerkzeuge
dem Phänomen näher, und alsbald haften sie erstaunt auf
dem – Zündloch der Kanone. Allsobald dämmert ihm
auch die Erkenntnis: das also war des Pudels Kern!
   Aber der Kasus macht ihn nicht lachen . . .Wohin sind
die schönen Tagträume von Weihnachtsherrlichkeit, von Frieden
auf Erden, von einem Wohlgefallen für die Menschen? Ja, wo-
hin. Weihnachtspoesie und Kanonenschlünde vertragen sich nun
einmal nicht zusammen, Christkindlein und schwere Artillerie
halten keine ersprießliche Nachbarschaft. Hart im Raume des
Solinger Neumarktes stoßen sich jetzt in der Tat die Sachen . . .


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.