1. Dezember 1916

bast_01_12_h

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 1. Dezember 1916

Eingeschränkte Kohlenzufuhr wegen fehlender Transportmittel

   Solingen. Folgen des Kohlenmangels. Die durch
Wagenmangel bewirkte knappe Kohlenzufuhr nötigt die städtische Ver-
waltung, bei der Abgabe der Kohlen an Kriegerfamilien eine hoffent-
lich nur vorübergehende Einschränkung vorzunehmen. Von nächster
Woche ab sollen nur 2 Zentner Kohlen auf einmal abgegeben werden
und nur an solche Familien, die nachweislich Kohlenvorräte nicht
mehr besitzen. Zurzeit haben 2296 Familien eine Kohlenkarte be-
antragt. Abgegeben wurden bis jetzt: Juni 1724, Juli 2644, August
3074, September 4431, Oktober 7292 und November 8636 Zentner,
zusammen 27801 Zentner oder 139 Doppelwagen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 1. Dezember). 1. Dezember 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 21. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cqqw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.