21. Januar 1917

19170121_hilfsdienst_534

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 21. Januar 1917

Erlass zum freiwilligen Hilfsdienst.

     Über den freiwilligen Hilfsdienst hat
der preußische Landwirtschaftsminister einen
Erlaß herausgegeben, in dem es heißt: Der
freiwillige Hilfsdienst ist für zahlreiche land-
wirtschaftlichen Betriebe erforderlich, die in-
folge der Einberufung der wehrfähigen
Landwirte zu den Fahnen einer sachverstän-
digen Leitung und Aufsicht entbehren. Zur
Unterstützung von Landfrauen und zur Hil-
feleistung bei der Bewirtschaftung müssen
alle hierfür geeigneten Kräfte herangezogen
werden. Ein derartiger Hilfsdienst könnte
von Lehrerinnen der landwirtschaftlichen
Haushaltsstunde geleistet werden. Sie
üben in der jetzigen Zeit vielfach ihre eigent-
liche Tätigkeit nicht aus, sondern sind in den
für den Krieg eingerichteten Hilfsorganisati-


onen sowie in sonstiger Liebesarbeit tätig,
während sie als Hofverwalterinnen oder
Gutssekretärinnen dem Vaterlande noch
wertvolle Dienste leisten können. Auch un-
ter den noch in der Ausbildung begriffenen
Berufsanwärterinnen, den sogenannten
„Kandidatinnen des hauswirtschaftlichen
Lehramts“ und unter den Lehrerinnen der
ländlichen Wanderhaushaltungsschulen wer-
den sich Kräfte finden die geeignet sind, der
Aufrechterhaltung landwirtschaftlicher Be-
triebe zu dienen. Zur Ausübung einer Tä-
tigkeit als Hofverwalterin, Gutssekretärin,
Aufseherin bedarf es in den meisten Fällen
noch einer kurzen praktischen Unterweisung.
In der Regel wird ein zweiwöchiger Lehr-
gang, der sich auf die Führung einfacher
Rechnungsbücher, auf Hof- und Speicher-
verwaltung usw. erstrecken müßte, genügen.
Sache der Landwirtschaftskammer ist es, sol-
che Lehrgänge zu veranstalten.
Ich bin bereit, sowohl die persönlichen und
sächlichen Kosten solcher Lehrgänge in mäßi-
gem Umfange auf die Staatskasse zu über-
nehmen, als auch die Teilnehmerinnen durch
Reisebeihilfen zu unterstützen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.