21. Januar 1917

19170121_postverkehr_533

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 21. Januar 1917

Hilfe für Familien, die Kriegsgefangene in Frankreich vermuten.

     –  Zwecks Verbesserung des Postverkehrs
mit den Gefangenen in der französischen Ar-
meezone ist die Beschaffung der notwendi-
gen Unterlagen erforderlich. Die Städi-
sche Zentralstelle für Auskunftserteilung u.
Hilfe jeder Art während der Kriegszeit,
Bonn, Franziskanerstr. 9, Zimmer 25, bit-
tet die Familien von Gefangenen, die von
den Franzosen in der Kriegszone zurückge-
halten werden, und an die unter der Adresse
„Bureau de Renseignements Paris“ geschrie-
ben werden soll um Benachrichtigung unter
Einsendung der Orginalkarte des Gefange-
nen. Außer der genauen Personalien des
Gefangenen wird gebeten, auch Tag und
Ort der Gefangennahme anzugeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.