18. November 1916

bast_18_11_b

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 18. November 1916

Aufgrund des beginnenden Winterwetters gab es nicht viel Auswahl auf dem Wochenmarkt in Solingen.

        Vom Wochenmarkt.
   Dem eingetretenen Frostwetter und der vorgeschrittenen
Zeit entsprechend, war der heutige Markt nicht sehr gut be-
schickt. Erdkohlrabien waren in größeren Mengen angefahren.
Der Zentner wurde für 6,75 Mark verkauft. Dieser Preis ist
ganz erheblich niedriger als der auf dem letzten Markte gefor-
derte, wo bekanntlich der Zentner noch 12,50 Mark im Klein-
verkauf kostete. Zwiebeln kosteten das Pfund immer noch
30 Pf[enni]g. Möhren wurden zu 15 und 18 Pf[enni]g das Pfund ver-
kauft. Weiße Rüben kosteten 10 Pf[enni]g das Pfund, Aepfel standen
hoch im Preise; sie kosteten bis 60 Pf[enni]g das Pfund.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.