17. November 1916

bast_17_11_c

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 17. November 1916

Auf Bitte des Solinger Verkehrsvereins hat das Kriegsministerium der Stadt zwei belgische 15 cm Beute-Kanonen als Ausstellungsstücke zugewiesen

   Solingen. Zwei Beutegeschütze für Solingen.
In seiner letzten Sitzung hatte bekanntlich der Vorstand des
Solinger Verkehrsvereins beschlossen, das Kriegsministerium
um die Ueberlassung von zwei Beutegeschützen zu bitten, die
hier aufgestellt werden sollen. Auf den Antrag des Vereins
ist jetzt vom Generalkommando in Münster die Mitteilung ein-
getroffen, daß das Kriegsministerium in Berlin der Stadt
Solingen zwei erbeutete Geschütze (zwei belgische 15-Zentimeter-
Kanonen) mit Räderlafetten überwiesen hat. Die Ueber-
führung der Geschütze von Mainz nach hier wird bald erfolgen;
über den Aufstellungsplatz wird man sich inzwischen schlüssig
machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.