15. November 1916

bast_15_11_f

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 15. November 1916

In Solingen werden die Besitzer von Ausweiskarten für die städtischen Volksküchen gebeten, diese im Stadthaus zu erneuern, weil sonst die Benutzung der Küchen für die nächsten zwei Wochen nicht möglich sei.

   Solingen. Die Ausweiskarten für die städti-
schen Volksküchen müssen, da ihre Gültigkeit am 18.
d[ieses] M[onats] abläuft, erneuert werden. Alle, die die Küche weiter
in Anspruch nehmen wollen, müssen sich für die nächsten zwei
Wochen eine neue Karte ausstellen lassen, die an den in der
Bekanntmachung genannten Tagen im Stadthause, Zimmer 33,
in den dafür festgesetzten Stunden ausgefertigt werden. Vor-
zulegen sind die zurzeit gültigen Kartoffel- und Fleischkarten.
Infolge der Herabsetzung der Kartoffelmenge auf 1 Pfund für
den Kopf ist es notwendig, den Benutzern der städtischen Volks-
küchen die Bezüge an Kartoffeln um die Hälfte zu mindern.
Eine nicht rechtzeitige Erneuerung der Ausweiskarten schließt
für die nächsten 14 Tage von der Benutzung der Küchen aus,
da nachträgliche Anmeldungen nicht berücksichtigt werden
können.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Stadtarchiv Solingen (15. November 2016). 15. November 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 18. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/cqki


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.