17. November 1916

19161117_zuendhoelzer_480

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 17. November 1916

Wucher auch bei Zündhölzern

    –  Woran erkennt man deutsche Zünd-
hölzer? Es wird vielleicht bei dem festge-
setzten Preis von 45 Pfg. für ein Paket
Streichhölzer versucht werden, deutsches Fa-
brikat als ausländisches zu bezeichnen um
so einen höheren Preis zu erzielen. Um
diesen Betrug aufzudecken, dafür gibt es
ein einfaches Mittel. Jede deutsche Zünd-
holzschachtel trägt in der linken Ecke des ihr
aufgeklebtern Warenzeichens eine Nummer
(von 1 bis etwa 350), die der Steuerbehörde
zur Kontrolle dient. Sollte der Versuch ge-
macht werden, so gekennzeichnete Schachteln
als „echte“ Schweden anzubringen oder mehr
als 45 Pfg. für das Paket gewöhnlicher
Hölzer zu fordern, so ist das ein Betrug oder
eine Bewucherung, die vom Publikum un-
nachsichtlich zur Anzeige gebracht werden
sollte.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2016, 17. November). 17. November 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 18. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cqf5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.