12. September 1916

1916-09-12-leserwerbung

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 12. September 1916

Leserwerbung für die Kriegsanleihe

Sparen ist Pflicht
denn wer spart, vermehrt unser Vermögen zum Durchalten!
Die beste Sparmöglichkeit bietet die Kriegsanleihe. Die Einzahlungsfristen sind bis zum
6. Februar 1917 verteilt, so daß auch der zeichnen kann, der die Summen noch nicht zur
Verfügung hat – ja, wer nur 100 Mark zeichnet, braucht diesen Betrag erst am 6. Februar
1917 einzuzahlen. Vom 30. September ab wird jeder eingezahlte Betrag sofort verzinst.
Geh also noch heute zur nächsten Bank, Sparkasse, Postanstalt, Lebensversicherungsanstalt oder
Kreditgenossenschaft – man wird dir bereitwilligst Auskunft erteilen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2016, 12. September). 12. September 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cqex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.