6. September 1916

1916 09 06-02

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 6. September 1916

Der Wochenmarkt lässt zu wünschen übrig – angeboten werden vor allem Winterpflanzen wie Grünkohl

Hilden, 6. Sept. Der heutige Wochenmarkt
war im allgemeinen nicht sehr reichlich beschickt. In größeren
Mengen angeboten wurden Winterpflanzen (Grünkohl),
die auch an den letzten Markttagen in größerer Zahl zum
Verkauf standen. Einmachbohnen wurden heute morgen
schnell abgesetzt, der Preis stellte sich auf durchschnittlich
38 Pf. für das Pfund, Zwiebeln (kleine Sorte) bedangen
33 Pf. für das Pfund. Schlangengurken, je nach Größe,
35 und 40 Pf., Weißkohl Pfund 11 Pf., Wirsing 13,
Kochäpfel (bei schnellem Verkauf) 35 Pf. für das Pfund.
Auch Weintrauben wurden angeboten, die mit 90 Pf.
das Pfund verkauft wurden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2016, 6. September). 6. September 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 17. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cqe3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.