29. Dezember 1916

19161229_Verlustliste_515

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 29. Dezember 1916

Die aktuelle Verlustliste vermeldet den Tod des Eschmarers Matthias Engels und des Troisdorfers Arnold Feldhoff. Der Spicher Johann Rondorf und der Bergheimer Heinrich Brungs sind leicht verwundet.

Auszug aus der Preußischen Verlustliste.
    Liste Nr. 714 vom 19. Dezember 1916.
Dr. Becker, Heinrich, O. Arzt d. R. – 15.1.83
       Siegburg – gefallen.
Bläser, Josef, Untffz. – 5.12.86 Niederdol-
       lendorf – l. verwundet
Brungs, Heinrich – 16.6.86 Bergheim –
        leicht verwundet.
Engels, Matthias – 2.3.95 Eschmar – bish.
        in Gefangenschaft, ƚ daselbst.
Feldhoff, Arnold – 23.9.90 Troisdorf – nicht
        ƚ in Gefsch. sondern gefallen.
Gilgen, Johann – 10.10.88 Ittenbach – leicht
        verwundet.
Gratzfeld, Josef – 19.3.86 Olinghoven –
        leicht verwundet.
Litterscheid, Josef – 21.6.85 Altenbödingen –
         bisher vermißt, gefallen.
Rondorf, Johann – 1.7.92 Spich – leicht
         verwundet.
Schmitz, Wilhelm – 31.8.94 Bruchhausen –
         gefallen.
Schneider 1, Johann – 10.1.96 Henningen –
         gefallen.
Schermer, Matthias Gefr. – 30.10.87 Rheidt
        – bisher schwer verwundet ƚ.
Straßmann, Wilhelm – 17.11.88 Siegburg –
        leicht verwundet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.