8. September 1916

19160908_Bier_416

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 8. September 1916

Vorläufig soll es keine weitere Einschränkung der Biererzeugung geben.

     – Keine weitere Einschränkung der Bier-
erzeugung vorläufig. In beteiligten Kreisen
ist die Nachricht verbreitet, daß Erwägungen
im Gange seien, die zur Freigabe von Fut-
termitteln eine weitere Einschränkung der
Biererzeugung bezwecken. Wie die „Boss.
Ztg.“ dazu an zuständiger Stelle erfährt,
können diese Erwägungen nicht über das
erste Stadium hinaus gediehen sein. Die
Gersteverwaltungsgesellschaft G. m. b. H.,
die sich unbedingt mit der Angelegenheit be-
schäftigen müßte, ist noch nicht befragt
worden. Die jetzige Bierproduktion beträgt
48 Prozent der Friedenserzeugung, so daß
die Einschränkung sich auf über die Hälfte
– 52 Prozent – beläuft. Eine Maßnahme
zu weiterer Einschränkung des Kontingents
ist erst dann zu erwarten, wenn sich die
Ergebnisse der Gerstenernte voll übersehen
lassen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.